Hallo zusammen!

Es ist jetzt schon einen Monat her und diese Woche war nicht die aufregendste. Ich habe mich hauptsächlich in MLT eingearbeitet, die Dokumentation gelesen, MLT kompiliert um mich an die MLT-Codebasis zu heranzutasten.

Mit der letzten Woche schloss ich mit dem Rendering-Bibliotheksteil ab und begann diese Woche einen neuen Producer in MLT für QML zu schreiben, der mit der Rendering-Bibliothek gerendert werden soll. Ich habe also eine Menge MLT-Dokumentation durchgearbeitet, und da es für mich ein relativ neues Feld ist, habe ich Folgendes zusammengestellt:

Im Kern verwendet MLT das Producer-Consumer-Konzept. Ein Producer produziert Daten (hier Frame Objekte) und ein Consumer konsumiert diese Frames – so einfach ist das.

Producer —> Consumer

Wir haben Producer für verschiedene Dinge welcher der aktuelle Titeler verwendet wie qtext, qimage und kdenlivetitle. Was diese Producer tun ist einfach, wie zum Beispiel kdenlivetitle: Er lädt eine XML-Datei, analysiert sie, initialisiert die Producer Eigenschaften und dann ist der Producer bereit, Frames zu produzieren.

Was ich in den nächsten Tagen tun werde ist einen neuen Producer zu schreiben, der QML lädt, rendert (unter Verwendung meiner Bibliothek) und dann Frames erzeugt. Ich habe begonnen, den neuen Producer zu schreiben. Ich komme jedoch nur langsam voran, da mir immer noch der ganze Code im Kopf herumschwirrt und ich versuche herauszufinden, was mein nächster Schritt sein sollte. Sie können sich den Code hier ansehen, obwohl es im Moment nicht viel zu sehen gibt – producer_qml.c, qml_wrapper.*

Abgesehen davon wird das Build-System für die Rendering-Bibliothek in Kürze zum MLT Build-System hinzugefügt. Damit kann ich die Rendering-Bibliothek für den Producer verwenden. So sollten wir bald einen Producer haben, der hoffentlich arbeitet!

 

Pin It on Pinterest