Wir freuen uns und sind stolz, die Veröffentlichung der überarbeiteten Version 19.04 von Kdenlive ankündigen zu können, die einen 3-Jahres-Zyklus abschließt, in dem mehr als 60% der Codebasis geändert wurde und +144.000 Codezeilen hinzugefügt sowie +74.000 Codezeilen entfernt wurden. Dies ist unsere größte Veröffentlichung, die jemals neue Funktionen, verbesserte Stabilität, höhere Geschwindigkeit und nicht zuletzt Wartbarkeit gebracht hat (was das Beheben von Fehlern und das Hinzufügen neuer Funktionen erleichtert).

 

Neue überarbeitete Timeline

 

Trennen von Audio/Video

Wir haben die Funktionsweise der Timeline-Tracks geändert. Jeder Track resp. Spur ist jetzt entweder für Audio oder Video bestimmt und akzeptiert nur Audio- und oder Videoclips. Wenn Sie einen AV-Clip aus der Projektablage in der Timeline ziehen, wird der Clip automatisch geteilt, wobei sich der Videoteil auf einer Videospur und der Audioteil auf einer Audiospur befindet.

 

Konfigurierbares Layout

Tracks können individuell angepasst werden. (Wenn Sie die Umschalttaste gedrückt halten, ändern sich entweder alle Video- oder Audiospuren gleichzeitig in der Höhe.)

Wechseln zwischen zwei verschiedenen Layout-Modi (Mixed oder Split).

 

Tastatursteuerung

Sie haben jetzt die Möglichkeit, Clips und Kompositionen mit Ihrer Tastatur zu verschieben. Wählen Sie dazu einen Clip in der Timeline aus und verwenden Sie die Funktion “Grab Current Item” (Umschalt + G) aus dem Timeline-Menü.

 

Sie können den Clip dann mit den Pfeiltasten verschieben. Keyframes können auch einzeln verschoben werden. Klicken Sie einfach auf einen Keyframe in der Timeline, bewegen Sie ihn mit den Pfeilen nach links / rechts und ändern Sie seinen Wert mit + und -. Alt + Pfeil, um zu einem anderen Keyframe zu wechseln.

 

Verbessertes Keyframe-Handhabung

  • Fügen Sie einen neuen Keyframe hinzu, indem Sie auf den Clip doppelklicken.
  • Sie können einen Keyframe verschieben, ohne seinen Wert zu ändern, indem Sie die vertikale Linie verwenden, die angezeigt wird, wenn Sie sich über oder unter einem Keyframe befinden.
  • Entfernen Sie einen Keyframe, indem Sie ihn weit über oder unter die Clip-Grenzen ziehen.

 

Audio Aufnahme

Eine Option im Audio Track-Header ermöglicht Ihnen die Steuerung von Audioaufzeichnungen. Auf diese Weise können Sie Ihr Projekt abspielen, während Sie einen Voice-Over-Kommentar aufnehmen. Sehr praktisch für Tutorials. (In der AppImage-Version noch nicht verfügbar.)

 

Weitere Verbesserungen

  • Konfigurierbare Thumbnails für jede Spur. Sie können wählen, ob In-Frame, In / Out-Frames, Alle Frames oder Keine Thumbnails angezeigt werden sollen.
  • Verbesserter Arbeitsablauf durch Tastaturkürzel und grüne Ziel Tracks.
  • Gruppenhierarchie (Gruppe von Gruppen) hinzugefügt.
  • Sie können jetzt Timeline-Clips zwischen verschiedenen Projekten kopieren / einfügen (wenn Sie zwei Instanzen von Kdenlive ausgeführt haben oder nachdem Sie ein anderes Projekt geöffnet haben), indem Sie das Standard-Kopieren / Einfügen verwenden.
  • Der Clipname wird beim Scrollen immer angezeigt.
  • Einzelne Clips können jetzt deaktiviert werden, während sie sich noch in der Timeline befinden, jedoch ohne Audio und ohne Video. (Funktioniert für alle Clip-Typen).
  • Schnellere Timeline-Vorschau mit Unterstützung für hardwarebeschleunigte Codierung (noch nicht implementiert).
  • Verbesserte Rückmeldung beim Verschieben / Ändern der Größe.
  • Automatischer Timeline-Farbwechsel beim Ändern des Farbthemas.
  • Wenn Sie das Rasiermesser-Werkzeug (x) verwenden, können Sie jetzt die Umschalttaste drücken, während Sie den Mauszeiger über einen Clip bewegen, um eine Vorschau für die Schnittposition anzuzeigen.

Projekt Bin

  • Verbesserte Verwaltung von Proxy-Clips (kann jetzt für jeden Clip gelöscht werden).
  • Symbol/Icon, um nur den Audio- oder den Video-Teil eines Clips in die Timeline zu kopieren.
  • Verbesserte Verwaltung von Audio- / Videostreams, auch das Aktivieren / Deaktivieren von Audio- oder Videodaten für einen Clip.

 

Monitore

  • Monitor-Symbolleiste: Bewegen Sie sich mit der Maus in die obere rechte Ecke des Monitors, um auf die Symbolleiste zuzugreifen.
  • Unterstützung für verschiedene Führungslininen-Überlagerung.
  • Symbol/Icon im Clip-Monitor, um nur Audio oder Video eines Clips in der Timeline kopieren.
  • Unterstützung für die Anzeige externer Monitore mit Blackmagic Design Decklink-Karten.

 

Effekte und Kompositionen

  • Wesentliche Verbesserungen des Geschwindigkeitseffekts.
  • Motion Tracker wieder hinzugefügt. (Nur für kompilierte MLT-Versionen mit OpenCV-Unterstützung.)
  • Sie können jetzt bevorzugte Effekte und Kompositionen definieren. Diese werden in den Kontextmenüs der Timeline und in den Effekt- / Kompositionskörben angezeigt, um den Zugriff zu erleichtern.
  • Effekte sind in 3 Kategorien organisiert: „Main“ (enthält die wichtigsten Audio- / Videoeffekte), „Videoeffekte“ und „Audioeffekte“.
  • Alle Effekte getested und diejenigen entfernt, die nicht funktionieren.
  • Wenn Sie eine Komposition in die Timeline ziehen, wird ihre Dauer automatisch angepasst (je nach Kontext an den gesamten Clip oder an die Dauer einer Clipüberlappung).
  • Bewegen Sie die gesamte Rotoscoping-Maske auf einmal. Verschieben aller Punkte in der Maske: In der Mitte aller Punkte wird ein Kreuz angezeigt, mit dem die gesamte Maske verschoben werden kann.
  • 1-Klick-Übergänge

 

Titler

  • Neu: Konfigurierbare visuelle Hilfslinien.
  • Zeigen Sie fehlende Elemente an um sie zu verschieben oder zu löschen.
  • In einer Combobox können Sie den Standardhintergrund zwischen kariert, schwarz und weiß auswählen.
  • Mit den Ausrichtungsschaltflächen können Sie jetzt zyklisch an sicheren Rändern und Rahmenrändern anstatt nur an Rahmenrändern ausrichten.

Rendering

  • Neu: Unterstützung für HW-beschleunigte Renderprofile (Experimentell).
  • Neu: Exportformat für das Rendern mit transparentem Hintergrund der ein Alphakanal hat (Experimentell).

Vorlagen

Kdenlive ermöglicht es den Benutzern seit langem, zusätzliche, von Benutzern bereitgestellte Vorlagen aus dem KDE Store herunterzuladen. Diese Download-Optionen wurden jetzt an logischere Stellen verschoben, anstatt alle im Menü “Einstellungen” aufzuführen. Titelvorlagen können über das Dialogfeld “Titel”, “Profile rendern” im Dialogfeld “Rendern”, “Luma-Kompositionen” in der Liste “Kompositionen” und “Tastenkürzel-Vorlagen” im Dialogfeld “Tastenkürzel” heruntergeladen werden.

 

Aber…

Es gibt noch viel zu tun! Wir haben uns auf die Stabilität konzentriert (so viele Abstürze wie möglich zu finden und zu beheben) und dass die wichtigste Funktionalität für einen schlanken Bearbeitungsworkflow funktioniert. Es sind immer noch Probleme bekannt, denen wir uns während der kommenden 3 Monate widmen. Dies im Rahmen der Veröffentlichung im 19.04 Zyklus, um das Polieren der rauen Kanten abzuschließen.

Warum also freigeben? Nun, diese Version ist viel besser als die alte. Wenn wir sie in freier Wildbahn haben, können wir sie in verschiedenen Situationen testen. Wir haben jetzt eine stabile Plattform, mit der wir Probleme schneller beheben und neue Funktionen hinzufügen können.

 

Was kommt als nächstes?

Wir hoffen für die 19.08 Version das Refactoring des Titler, ein GSOC-Projekt, abzuschliessen und zu integrieren und mit der Implementierung von weiteren professionellen Funktionen aus unserer Roadmap zu beginnen. Startend mit fortschrittlichen Trimmwerkzeugen. Die Arbeiten zur Verbesserung der OpenGL-Unterstützung (bessere GPU-Nutzung) haben ebenfalls begonnen, sodass dieses Jahr die Grundlage für den Einstieg in die professionelle Videobearbeitung sein dürfte. Bleiben Sie dran!